Firmenchronik

Über 80 Jahre existierte das erfolgreiche Waffengeschäft in Soltau. Im Jahre 1932 gründete der „Sachse“ Paul Dittmar sein Waffengeschäft in Soltau. Bereits im Jahre 1941 bestand sein Sohn Oswald in der thüringischen Waffenschmiede Suhl seine Meisterprüfung zum Büchsenmacher und arbeitete dann im elterlichen Betrieb mit. 1958 übernahm Oswald Dittmar von seinem Vater den Betrieb und baute ihn zu einem Europa weit bekannten Geschäft aus. 1968 erwarb O. Dittmar das Haus Unter den Linden 5 in Soltau und errichtete hier nach umfangreichen Umbaumassnahmen das neue Firmendomizil.

Neben dem familiären Ladengeschäft befand sich hier auch eine umfangreiche Werkstatt, die zur Zeit leer steht. Leider verstarb im Jahr 2009 der bisherige Büchsenmachermeister Georg Harald Dittmar. Schorse, wie man ihn nannte, bestand 1972 seine Meisterprüfung zum Büchsenmacher und begann seine Tätigkeit im Familienunternehmen, in dem die Tochter von Oswald bereits seit 1959 im Laden mit arbeitete. 1982 übergab Oswald Dittmar im Jahr des 50-jährigen Bestehens den Betrieb an Schorse und seine Tochter. Seit dem Jahre 2009 führt Inge Wiegand, geb Dittmar, infolge des Todes Ihres Mitinhabers, den Betrieb alleine. Leider ist es ihr nicht gelungen, trotz intensiver Suche, einen Nachfolger zu finden, so dass das Unternehmen jetzt abgemeldet wurde. Der private Verkauf der noch vorhandenen restlichen Artikel geht vorerst noch weiter.


 


BODY>